Neubau Unterstufe

  • Es ist Zeit für einen Neubau

    Der Raum, in dem Erziehung und Entwicklung von Kindern stattfindet, spielt neben dem pädagogischen Konzept eine wesentliche Rolle. Die fehlende Größe, aber auch der bauliche und energetische Zustand des bisherigen Unterstufenflügels aus dem Jahr 1989 erfordert nun konkrete Baumaßnahmen, um wieder eine förderliche Lern- und Arbeitsatmosphäre zu schaffen.

    Der bisherige Unterstufenflügel – ein einstöckiger Holzbau, der nur als vorläufige Lösung gedacht war – erfordert einen nicht mehr verantwortbaren Instandhaltungsaufwand. Um ein bedürfnisgerechtes und energetisch sinnvolles Gebäude zu erhalten, haben wir uns für einen Neubau entschieden.

    Das im Bereich Schulbauten erfahrene Architekturbüro plus+bauplanung GmbH wurde beauftragt, die Planung für dieses Unterstufengebäude zu erstellen. Der barrierefreie Neubau soll ausreichend Platz für die Klassen 1-4 sowie für einen großen Eurythmiesaal mit den notwendigen Neben- und Förderräumen und einen Aufzug bieten. Ergänzend soll im Bereich unseres Festsaales ein weiterer Aufzug eingebaut werden. Ökologische und energetische Kriterien werden durch ein Gründach, die Verwendung einer Holz-Pellet-Heizung sowie durch die Nutzung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Zentralgebäude berücksichtigt.

  • So können Sie uns unterstützen

    Durch Eigenleistungen lässt sich viel Geld sparen. Insgesamt 9.000 Arbeitsstunden werden für den Unterstufen-Neubau im Zeitraum Frühsommer 2015 bis Sommer 2016 von den Elternhäusern geleistet werden. Diese entsprechen einem Gegenwert von 90.000 €. Unser wichtigstes Anliegen ist es, den am Kapitalmarkt zu finanzierenden Betrag so gering wie möglich zu halten. Jeder Euro, der eingebracht wird, senkt die Finanzierungskosten und stärkt durch die Erhöhung der Eigenmittel die Verhandlungsposition bei Gesprächen mit Banken. Unser Ziel ist es, 500.000 € einzuwerben. Dies kann auf folgenden Wegen geschehen:

    1. Möglichkeit: eine direkte Bauspende

    Die direkte Bauspende begünstigt den Neubau ohne Umwege. Sie als Spender profitieren von einer Steuerersparnis durch eine Spendenbescheinigung über den Betrag in voller Höhe.

    2. Möglichkeit: Firmen – die Sach- und Leistungsspende

    Firmen können die Freie Waldorfschule Ludwigsburg darüber hinaus auch mit Sach- oder Leistungsspenden unterstützen. Dafür möchten wir Ihnen im Rahmen des Neubaus Möglichkeiten zur Namens- oder Produktpräsentation bieten. Sie als Spender profitieren von einer Steuerersparnis durch eine Spendenbescheinigung.

    3. Möglichkeit: ein unverzinsliches oder verzinsliches Darlehen

    Eltern, Lehrer, Freunde, Großeltern, Paten der Kinder … der Kreis ist unbegrenzt. Sie alle können als Mitglied des Schulvereins (die Mitgliedschaft ist beitragsfrei und erfolgt durch einen formlosen Antrag an den Vorstand) ihre Art der Unterstützung auch über ein unverzinsliches oder verzinsliches Darlehen an die Freie Waldorfschule Ludwigsburg gestalten. Dabei wählen Sie zwischen einer Verzinsung von 0%, 1% oder auch 2%, fixiert in einem Darlehensvertrag, der auch alle Rückzahlungsmodalitäten regelt.

    4. Möglichkeit: Mit Freude, Ideen und Beziehungen

    Können Sie unser Bauvorhaben auf eine andere Weise unterstützen? Wir freuen uns über jeden, der uns beim Einwerben von Spenden hilft, Türen öffnet, Kontakte vermittelt und so tatkräftig mit anpackt.

  • Downloads zum Thema Neubau

    Hier können Sie unsere Fundraisingbroschüre und unseren Fundraisingflyer herunterladen.

  • Baufortschritt