27.10.2017

Tanzprojekt mit dem Kammerorchester Stuttgart, Schülern der Klasse 11 und 12 sowie Flüchtlingen

Liebe Schulgemeinschaft,
SKOhr-Labor heißt das Vermittlungsprogramm des Stuttgarter Kammerorchesters, das nun bereits mit großem Erfolg im dritten Jahr stattfindet und aktuell in das Programm „Exzellente Orchesterlandschaft Deutschland“ des Bundes aufgenommen wurde.
Wir möchten Sie herzlich zu den Schulaufführungen unseres Tanzprojektes einladen:


Schulkonzerte
28.11. 2017, 11.00 Uhr, Freie Waldorfschule Ludwigsburg, Fröbelstr.16, 71634 Ludwigsburg
1.12. 2017, 11.00 Uhr, Altes Feuerwehrhaus Stuttgart, Möhringerstr. 56, 70199 Stuttgart

Dauer: ca. 1 Stunde
Eintritt frei, Anmeldung unter labor@sko-stuttgart.com erforderlich.

 

 

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine Fortsetzung des ersten Tanz- und Musikprojekts des Stuttgarter Kammerorchesters. Ein Projekt, das beim Publikum große Begeisterung entfachte: „Es war eine fantastische Aufführung im Theaterhaus. Eine der seltenen Aufführungen mit jugendlichen Laien, bei der durch intensives Probentraining, Leidenschaft und spürbare Freude aller Mitwirkenden an Musik und Tanz ein wahres Kunstwerk auf hohem Niveau gelang. Hier wurde Gutes nicht nur gemeint, sondern auch gemacht.“ (Isabel Fezer, Bürgermeisterin für Jugend und Bildung). Das Projekt hat sichtbare Spuren hinterlassen – u.a. war es in der Endrunde des Wettbewerbes „Kinder zum Olymp“ und wurde zur Umrahmung der Eröffnungsfeier der diesjährigen „Didacta“ eingeladen.
Auch bei den Teilnehmern wirkt die Arbeit, die über ein Schuljahr in Workshops stattgefunden hat, nach. Eine Gruppe geflüchteter Jugendlicher und Waldorfschülerinnen aus Ludwigsburg hat besonders intensiv mit dem Choreographen Adrian Turner zusammengearbeitet und untereinander sowie mit ihrem Leiter eine intensive Beziehung aufgebaut.
Nun wird das kleine Ensemble im Rahmen von zwei Schulkonzerten wieder gemeinsam mit dem SKOhr auftreten. Seit Mai finden die Workshops hierfür statt – im Zentrum steht die 2. Symphonie von Arthur Honegger. Auch Eurythmieschüler aus der 11. Klasse der Freien Waldorfschule Ludwigsburg werden bei der Ludwigsburger Aufführung einen Teil beisteuern. In den Konzerten wird darüber hinaus noch Edvard Griegs Suite „Aus Hohlbergs Zeit“ zu hören sein.


Mit besten Grüßen

Markus Korselt (Geschäftsführender Intendant)

Katharina Gerhard und Ulrike Stortz (Leitung SKOhr-Labor)

Gisela Rösch-Vyzina

Andrea Staudt