Marionettenprojekt

In der 7. Klasse fertigen die Schüler im Rahmen des Handarbeitsunterrichts selber die Figuren für ein Marionettenspiel an, das anschließend vor den jüngeren Schülern, den Eltern und, wenn sich die Gelegenheit bietet, auch vor Gästen aufgeführt wird.

Das Spiel mit den Marionetten stellt als großes Gemeinschaftsprojekt an jeden einzelnen der beteiligten Schüler die Anforderung, die einmal übernommenen Aufgaben derart gewissenhaft auszuführen, dass sich ein wirkliches Zusammenspiel aller ergibt. Nur dadurch kann der Ablauf in allen Einzelheiten so reibungslos vonstatten gehen, dass für den Zuschauer der Eindruck eines großen Ganzen entsteht.