29.06.2018

Benefiz-Gesprächskonzert mit Aeham Ahmad

Alles verlassen und doch alles mitnehmen!

 

Wir laden Sie alle und insbesondere auch unsere Schüler zu einem außergewöhnlichen Konzert ein! Es spielt, singt und erzählt:

 

Aeham Ahmad (*1988 in Jarmuk/Damaskus)

 

"Der Pianist in den Trümmern"

Träger des Beethoven-Preises ("...weil Sie den Geflüchteten weltweit eine Stimme geben")

 

 

Nach Kindheit, Jugend, Studium und Heirat in Jarmuk wird Aeham Ahmad wegen seiner Musik "in den Trümmern" vom IS verfolgt. Er flieht über Mittelmeer und Balkanroute nach Deutschland, beginnt dort Konzerte zu geben und holt schließlich seine Familie nach Wiesbaden, wo er jetzt lebt (YouTube-Suche "Aeham Ahmad).

 

Ein sehr persönlicher Bericht über die Kraft des Musizierens inmitten von Träumen und Verfolgung, von Verlust und Fremdsein am

 

Freitag, 21.9.2018 um 19:30 h

In unserem Festsaal

Freier Eintritt

 

Spenden sind erbeten für den Veranstalter, die Organisation StART International eV, die Notfall-Pädagogik für Kinder und Erwachsene in Katastrophengebieten durchführt. Manche von Ihnen kennen Sie bereits von unserem Pädagogischen Tag "Fremdsein" vor genau zwei Jahren.

 

Mit dabei sind:

Samir Mansour (Arabische Laute) und Reinhard Steidl (Percussion)