21.07.2018

"Die Universalität Goethes"

 

 

Der Vortrag geht von der Universalität Goethes aus und stellt die Frage, wie man zu Goethes gewaltigem Werk einen Zugang finden kann. In einer ersten Antwort wird dazu Goethes besondere Denkweise charakterisiert, die ein Zeitgenosse Goethes „Anschauende Urteilskraft“ nannte. Einen zweiten Zugang suchen wir über die Liebesthematik in Goethes Gedichten zu finden. Es soll gezeigt werden, das Goethes Denken nicht der Vergangenheit, sondern der Gegenwart und Zukunft angehört.  

Vortragsredner Dr. Werner Heil        

Dauer:60 Minuten

Eintritt frei; um Spenden wird gebeten