07.10.2020

Mit Sonnenblumen durchs Rosentor

Freie Waldorfschule Ludwigsburg begrüßt ihre neuen Erstklässler


Einschulung       Einschulung

Am Dienstag, den 15. September, hat für 34 Kinder das Schulleben in der Freien Waldorfschule Ludwigsburg begonnen. Mit Musik aus dem Lehrerkollegium und einer herzlichen Begrüßung seitens der Schulleitung wurden die Kinder mit ihren Familien im Festsaal willkommen geheißen. Die aufgrund der Corona-Abstandsregeln verstreut sitzenden Familien verfolgten gespannt die kleinen Geschichten, die die dritte Klasse den neuen Erstklässlern mit großer Geschicklichkeit als Fadenspiele erzählte.

Dann kam der große Augenblick für die Kinder: namentlich aufgerufen gingen sie zu ihrem Klassenlehrer auf die Bühne. Er brachte seine Freude über ihr Dasein mit einer Sonnenblume zum Ausdruck, die er jedem Kind überreichte, bis schließlich alle 34 Kinder auf ihrem Platz auf der Bühne saßen. Zum ersten Mal wurden sie nun als Klasse angesprochen und hörten aufmerksam dem Märchen zu, das der Klassenlehrer ihnen erzählte. Im Anschluss bildeten die Kinder eine Kette, deren Glieder statt durch Hände durch Sonnenblumen verbunden waren, und zogen durch einen Rosenbogen in ihr Klassenzimmer. Der Rosenbogen wird sie nun über ihrer Eingangstür das ganze Schuljahr lang begleiten mit allen guten Wünschen des ersten Schultags.

Für alle anderen Schüler hatte das Schuljahr bereits am Montag begonnen. Nach der langen Zeit, die im letzten Schuljahr ab Klasse 7 im Online-Unterricht bewältigt worden war, freuen sich nun Schüler wie Lehrer, wieder in die Schule gehen zu dürfen. Zeitversetzter Unterrichtsbeginn, unterschiedliche Pausenzeiten und -höfe sowie weitere Anpassungen an die gegenwärtigen Herausforderungen, ermöglichen auch unter Pandemiebedingungen einen weitgehend regulären Unterricht. Besonders schön ist es, dass auch wieder, innerhalb einer Klasse, gemeinsam musiziert und Theater gespielt werden kann. So arbeitet die zwölfte Klasse bereits an ihrem Theaterprojekt, das noch vor den Herbstferien zur Aufführung kommen wird.

Gut gerüstet ist die Schule auch für die kommende dunkle Jahreszeit. Die im letzten Schuljahr begonnene lichttechnische Sanierung ist zum großen Teil abgeschlossen.